Selbstausbildung: Die zukünftigen Signalhunde leben schon bei ihren Besitzern und wir bilden das Mensch-Hund-Team aus und bereiten es auf die Teamprüfung vor. Dies geschieht in wöchentlichen Trainings. Der Hundebesitzer übt selbst mit seinem Hund, was ihm der Trainer vorgibt.


CASANOVA vom Ilztal (BOBBY)

 

Bobby lebte schon als Welpe bei seinem Frauchen Isabella. Wir trainierten wöchentlich über ein Jahr lang regelmässig den Gehorsam sowie spezielle Signalleistungen wie Türglocke anzeigen, Fahrradglockenläuten anzeigen, Gerufen werden seines Frauchens anzeigen, Apportieren verlorener Gegenstände, Anzeigen von Klopfen an der Türe, Überbringen von Mitteilungen,...

Heute ist Bobby ein im Behindertenpass von Isabella eingetragener Signalhund für Gehörlose. Mit seiner Kenndecke ist er leicht von "normalen" Hunden zu unterscheiden.

Wenn die Türglocke läutet bringt Bobby seinem Frauchen ein Bringsel

Bringen von Gegenständen ist eine der wichtigsten Übungen. Wenn Bobby´s Frauchen einmal etwas verliert kann sie das nicht hören - er übernimmt das für sie und bringt dann die verlorenen Sachen.

Bobby macht sein Frauchen durch "anstupsen" aufmerksam, dass es an der Tür geklopft hat oder sie von jemandem gerufen wurde. Wenn es geklopft hat läuft er zwischen ihr und der Tür hin und her, damit sie sein Verhalten verstehen kann.

Der Grundgehorsam, wie locker an der Leine gehen, sitz und platz sind Voraussetzungen für einen guten Assistenzhund.